ABARIS

Angstambulanz

ABARIS Angstambulanz
Department of Psychology
The Coaching Institute LLC
Cambridge
Massachusetts 02142
United States of America

Online-Quelle:  https://coaching-institute.net/angstambulanz/

Angstambulanz ⇢ Anmeldung Angstambulanz ⇢ Allgemeine Bedingungen und Datenschutz ⇢ Druckseite

ABARIS-Bedingungen und Datenschutz

Interessentinnen und Interessenten können sich ausschließlich über das Internet in der ABARIS Angstambulanz anmelden. Der Online-Zugang hat sich seit über 15 Jahren bestens bewährt, so dass wir heute nur noch diesen geschützten Erstzugang zur Angst­ambulanz anbieten.

"Datenschutz bei Psychotherapie verbessern"

forderte das "Deutsche Ärzteblatt" am 10.08.2011 und schrieb: "Der Petitions­ausschuss des Deutschen Bundestags hat sich einem Bericht aus dem Parlament zufolge dafür ausgesprochen, den Schutz der Daten privat Krankenversicherter zu verbessern. Das Gremium griff damit die Beanstandung eines Petenten auf. Dieser hatte bemängelt, bei der Abrechnung psychotherapeutischer Leistungen würden persönliche Daten weitergegeben, obwohl dies für Abrechnungs­zwecke nicht erforderlich sei." [Deutsches Ärzteblatt, PP, Heft 8, August 2011, S. 346]

Solche Probleme gibt es in der ABARIS Angst­ambulanz nicht. Die Bezahlung erfolgt beim Coaching in bar — ohne "Abrechnungsspuren". Außer an den zugewiesenen Psychotherapeuten als Coach, der eine absolute Schweigepflicht garantiert, gibt die ABARIS Angstambulanz persönliche Daten nicht weiter, sondern anonymisiert und verschlüsselt maximal — und löscht alle Daten nach der Beendigung des Coachings zum sicheren Schutz ihrer Klienten.

Der maximale Schutz Ihrer Daten beginnt bereits auf dieser Website: Es gibt hier keinerlei Verlinkung zu Dritten oder Datensammlern. Sie können unsere Seiten auf allen Geräten uneingeschränkt nutzen, auch wenn Sie Ihren Browser auf "Maximale Sicherheit" eingestellt, jegliches Scripting unterbunden und die schärfsten Sicherheits-Erweiterungen installiert haben. Beim Herstellen einer verschlüsselten Verbindung über unsere Website richtet sich die Stärke der Verschlüsselung nach der Kapazität Ihres Web­browsers, Ihres Gerätes und Ihres Betriebssystems, wodurch bei zeitgemäßen Versionen der Schutz mindestens auf eine 128-Bit-TSL-Verschlüsselung hochgestuft werden sollte.

Ihre verschlüsselte Anmeldung oder E-Mail gelangt direkt zu Händen unseres jeweils diensthabenden leitenden ärztlichen oder psychologischen Psychotherapeuten und unterliegt einer strikten Schweigepflicht. Gegebenenfalls wird der Psychotherapeut Sie gemäß Ihren Angaben innerhalb von fünf Arbeitstagen telefonisch absolut diskret kontaktieren. Über die unvermeidbar technischen Erfordernisse der von uns vermittelten Weiterleitung Ihrer Online-Anmeldung an den Psychotherapeuten hinaus werden Ihre Daten bei uns nicht gespeichert. Falls Ihre Online-Anmeldung die Voraussetzungen nicht erfüllt, erhalten Sie innerhalb einer Woche gleichfalls eine persönliche Antwort und Ihre Daten werden komplett gelöscht.

Anders als bei einer Psychotherapie oder Verhaltenstherapie unterstehen wir bei diesem Coaching-Angebot keiner Berufsaufsicht mit ihrer bevormundenden Regle­men­tierung, die eine zehnjährige Datenspeicherung vorschreibt, und sind in Bezug auf unsere Arbeit niemand außer unseren Klienten und uns selbst rechen­schafts­pflichtig. Niemand zwingt uns, Ihre Daten länger als sachlich notwendig zu speichern; somit können wir Ihnen ein Höchstmaß an Datensicherheit und Anonymität garantieren — eine weitestgehend "spurenlose" Inanspruchnahme unserer Hilfe. Dennoch bedarf es ein paar weniger Regeln, die wir nachfolgend zusammengestellt haben, damit der Arbeitsrahmen klar abgesteckt und die wechselseitigen Erwartungen geklärt sind.

Allgemeine Bedingungen
für die Inanspruchnahme der ABARIS Angstambulanz

1.  Die ABARIS Angstambulanz (im folgenden "ABARIS") bietet kostenlos und unverbindlich die Vermittlung eines Kontakts zu Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten an, die über mindestens zwölf Jahre eigene und umfang­reiche Vollzeit-Praxiserfahrung in der spezialisierten kognitiven Psychotherapie bzw. Verhaltenstherapie von Angst- und Panikstörungen sowie Phobien verfügen und die bereit sind, in ihrer Freizeit (ausserhalb ihrer Klinik- oder Praxistätigkeit) als private Gesprächspartner (im folgenden "Coach") ihr Wissen in kompakter (seminaristischer) Form an Interessenten weiterzugeben, die dieses Wissen nutzen wollen.

2.  Die Vermittlung ist an die unabdingbare Voraussetzung gebunden, dass unsere leitenden ärztlichen oder psychologischen Psychotherapeuten aus den mit der Online-Anmeldung übermittelten Informationen eine sichere Prognose über einen absehbaren Erfolg des privat ausgerichteten Kurses oder Tagesseminars zur Erlernung oder Erhöhung der kognitiven und sozialen Kompetenz bei dem Erreichen der von der Interessentin oder von dem Interessenten gewünschten Ziele treffen können. ABARIS gibt insofern keinerlei Garantie, dass tatsächlich eine Vermittlung an einen ABARIS-Partner für das Coaching gelingt. ABARIS übernimmt zudem keinerlei Haftung über die Vermittlung hinaus.

3.  Die Sicherheit und der Schutz der Daten hat für ABARIS oberste Priorität. Innerhalb unserer Verantwortung unterliegen alle Daten der Online-Anmeldung einer absoluten Schweigepflicht. ABARIS haftet jedoch nicht für Folgen, die durch die der Online-Kommunikation innewohnenden Gefahren entstehen.

4.  Mit ihrer Online-Anmeldung versichern die Interessentinnen und Interes­sen­ten, sowohl volljährig und mündig als auch geistig gesund zu sein, und akzep­tieren, dass ihre Daten zu unseren leitenden ärztlichen oder psychologischen Psychotherapeuten gelangen, wo sie zu der in Ziffer 2 Satz 1 bezeichneten Entscheidung genutzt werden, ob und gegebenfalls an wen im Partner-Team eine Vermittlung sinnvoll ist. Diese Entscheidung wird innerhalb einer Woche getroffen und ist endgültig.

5.  Bei einer positiven Entscheidung werden die Daten ausschließlich an den entsprechenden ABARIS-Partner weitergeleitet, der innerhalb einer Woche den Kontakt zur Interessentin oder zum Interessenten herstellt. Der vermittelte Psychotherapeut übernimmt als Coach sodann die weitere Gestaltung des Kontaktes und Ablaufes in eigener Verantwortung.

6.  Ist auf der Grundlage der in der Online-Anmeldung übermittelten Informa­tionen bei der in Ziffer 2 Satz 1 bezeichneten Entscheidung ein Erfolg nicht als sehr wahrscheinlich anzusehen oder ist die Erwartung einer berufsmäßig betreuten Psychotherapie erkennbar, die ABARIS nicht vermittelt und die die ABARIS-Partner im Zusammenhang mit diesem Online-Angebot nicht durch­führen, wird im wohlverstandenen Interesse aller Beteiligten kein Kontakt zu einem Coach angeboten. In diesem Fall erfolgt durch ABARIS innerhalb einer Woche eine Benachrichtigung der Interessentin oder des Interessenten über die Entscheidung per E-Mail. Anschließend werden die betreffenden Daten gelöscht.

7.  Die von ABARIS im Internet gegebenen Informationen über Abläufe, Besonder­heiten, Bewertungen, Details, Erläuterungen und Statistiken des ABARIS-Angebotes sowie die von unseren Klienten wiedergegebenen Berichte und Zitate haben ausschließlich den Sinn, eine gewisse, aber gleichwohl unverbindliche orientierende Vorstellung von den Möglichkeiten und Ergebnissen unserer Wissensvermittlung zu geben. Die Inhalte der Seiten im Internet geben den aktuellen und wissenschaftlichen Stand zum Zeitpunkt des Veröffent­lichungs­datums der jeweiligen Seite wieder und wurden nach bestem Wissen und Gewissen verfasst. Dennoch können diese Seiten keine medizinische, psycho­logische oder psychotherapeutische Beratung und Diagnose ersetzen. Hierfür wird die Inanspruchnahme eines entsprechenden Arztes, Psychologen oder Psychotherapeuten empfohlen.

8.  Die Interessentinnen und Interessenten sind frei, mit ihrem persönlichen Coach innerhalb der Festlegungen dieser "Allgemeinen Bedingungen für die Inanspruchnahme der ABARIS Angstambulanz" die wechselseitigen Leistungen und die Inhalte sowie die Umstände ihres Zusammentreffens nach ihren Wünschen und Bedürfnissen individuell zu vereinbaren und einvernehmlich auszugestalten. Eine Überführung oder Fortführung des von ABARIS vermittelten Coachings in Form einer Psychotherapie oder eines anderen professionellen Betreuungs­ver­hält­nisses ist jedoch grundsätzlich ausgeschlossen.

9.  Die vermittelte Begegnung, die in keiner Weise ein psychotherapeutisches Betreuungsverhältnis anstrebt oder beinhaltet, hat das Ziel und den Charakter einer ausschließlich privaten Zusammenkunft zwischen geistig gesunden und unabhängigen Menschen mit der Fähigkeit zum selbstbestimmten Denken und eigenverantwortlichen Handeln, die sich zu dem Zweck eines ergebnisoffenen, wechselseitig angenehmen Gespräches und nützlichen Informations­austausches zusammenfinden, der als Tagesseminar gestaltet und mit einem vorausgehenden Erstgespräch vorbereitet wird.

10.  In dem Erstgespräch präzisieren Interessentinnen und Interessenten ihre Ziele und Erwartungen an das Coaching. Sie beantworten ebenso die hieraus entstehenden Fragen des Coaching-Partners und geben ihm alle zur Vorbereitung eines Tagesseminars benötigten Informationen. Im Verlauf dieses Erstgespräches haben Coach und Interessent sich so weitgehend persönlich kennen zu lernen, dass sowohl Coach als auch Interessent eine sichere Entscheidung treffen können, ob ein Coaching-Tagesseminar miteinander zielführend und erfolg­versprechend ist.

11.  Kommen Coach und Interessent überein, dass sie zusammen ein gemein­sames Tagesseminar durchführen wollen, so übergeben die nunmehrigen Klientinnen und Klienten das Gesamthonorar, dessen Höhe von ABARIS zwar vorgegeben wird, aber von dem keine Anteile an ABARIS fließen, in diesem Erstgespräch vollständig und im Voraus an den ABARIS-Partner.

12.  Aufgrund der absolut und vollständig privaten Natur der vermittelten Begegnung mit den ABARIS-Partnern, die absolut und vollständig außerhalb von deren psychotherapeutischer Berufsausübung stattfindet, gelten hierbei keinerlei sozial-, straf- oder gesundheitsrechtliche Regelungen, die für Rechtsbeziehungen zwischen Psychotherapeuten und Patienten geschaffen worden sind, denn es findet bei den durch ABARIS vermittelten Veranstaltungen grundsätzlich keinerlei Psychotherapie in irgendeinem rechtlichen Sinne statt. Demgemäß gibt es prinzipiell keinerlei Dokumentation und keinerlei Kostenerstattungen — die Kranken­versicherungs­biografien und die möglichen Karrieren der Klientinnen und Klienten werden mit unserer Inanspruchnahme nicht durch aktenkundige psychiatrische Diagnosen oder Belege über psychotherapeutische Behandlungen belastet.

13.  Im Rahmen der von ABARIS durchgeführten Maßnahmen zur Qualitätssicherung erhalten Klientinnen und Klienten rund 12 Wochen nach dem Tagesseminar von ABARIS per E-Mail eine Einladung zur schriftlichen Bewertung ihres Coachings und der resultierenden Ergebnisse. Nach dieser für die ABARIS-Vermittlung und -Statistik essentiellen Rückmeldung über den Coach und den Coaching-Erfolg werden alle personenbezogenen Daten zu diesem Vorgang zum dauerhaften Schutz der Klientinnen und Klienten bei ABARIS gelöscht.

14.  Durch das Absenden dieses Anmelde-Formulars beziehungsweise durch das Absenden einer E-Mail an die ABARIS Angstambulanz mit Ihrer Anmeldung akzeptieren Sie die vorstehend dargelegten "Allgemeinen Bedingungen für die Inanspruchnahme der ABARIS Angstambulanz" und erklären sich mit deren Geltung vorbehaltslos einverstanden.

In einem Satz zusammengefaßt bedeutet dieses Angebot: Unsere Klienten haben die einzigartige Gelegenheit, frei von allen aktenkundigen Nachteilen einer formellen psychiatrischen oder psychologischen Konsultation oder Psychotherapie bei unseren in Bezug auf Angst, Panik und Phobien besonders sachkundigen Psychotherapeuten für ihre angestrebten Ziele eine individualisierte Beratung, fokussierte Anleitung und un­ein­geschränkte Unter­stützung beim Wissenserwerb in einer völlig freien, un­regle­men­tier­ten und un­doku­men­tierten menschlichen Begegnung in Anspruch nehmen zu können.

Hierbei haben die Sicherheit und der Schutz Ihrer Daten für uns absolute Priorität. Der Datenschutz kann allerdings durch die der Online-Kommunikation innewohnenden und von uns nicht kontrollierbaren Gefahren beeinträchtigt werden, z. B. wenn sich "Staatstrojaner" schon ganz legal in Ihren PC, Ihr Tablet oder Ihr Smartphone geschlichen haben oder Sie die E-Mail-Adresse, mit der Sie mit uns kommunizieren, mit Ihrem Adressbuch solchen Datensammlern wie Facebook zugänglich machen, die hieraus "Schattenprofile" mit Verknüpfungen zu anderen Klienten erzeugen, die denselben Fehler beim E-Mail-Verkehr und Umgang mit den sozial-medialen Datensammlern machen. Und selbstverständlich können die geheimen Dienste ihre IT-Strukturen und gigantischen Computerkapazitäten auch dafür nutzen, die mit "https" unter normalen Bedingungen halbwegs brauchbare TSL-Verschlüssung gerade bei Ihnen zu knacken, um Ihre Kommunikation mit uns mitlesen zu können.

Wer Daten gegen die übergriffige Staats­macht, neugierige Geheimdienste und andere Angreifer und Datensammler schützen will, muss sie zwingend sicher verschlüsseln. Denn alles, was im Klartext über das Internet geht, ist leichte Beute und kann von Geheimdiensten und anderen analysiert und ausgewertet werden. Um die Nachricht auf ihrem gesamten Weg vom Sender zum Empfänger wirksam zu schützen, ist eine durchgehende und hochsichere Ende-zu-Ende-Verschlüsselung notwendig. Der Absender verschlüsselt hierbei die in der E-Mail befindliche Nachricht vor dem Versand selbst und erst der Empfänger entschlüsselt sie. Bei dem Kontakt mit uns ist dies der Psychotherapeut, für den die Nachricht bestimmt ist; dazwischen gibt es keine schwatzhafte Helferin und keinen neugierigen Techniker. Bewährte Verschlüsselungsprogramme sind "enigmail" und "gpg4win".

Seit den Enthüllungen von Edward Snowden ist zudem öffentlich bekannt, dass sich die Geheimdienste auch dafür interessieren, wer wann mit wem kommuniziert hat. Unabhängig davon, ob verschlüsselt wird oder nicht, fallen diese Meta-Informationen immer an, wenn Mail-Server und Mail-Programme Nachrichten untereinander austauschen. Überdies bleibt auch die Betreffzeile der E-Mail immer lesbar. Die Nachrichtenübertragung mit dem Simple Mail Transfer Protokoll (SMTP), das bei E-Mail benutzt wird, benötigt — wie der Postzusteller — die Sender- und Empfängerangaben im Klartext. Die Abschöpfung dieser Meta-Informationen kann durch die Verwendung eines virtuellen privaten Netzwerks (VPN) von vertrauenswürdigen Anbietern und mit legalen Anonymisierungs­diensten wie "The Invisible Internet Project" (I2P) oder "The Onion Router" (TOR) als Proxy eingedämmt werden, die zusammen mit einem Betriebssystem wie "Tails" (the amnesic incognito live system) benutzt werden, das auf dem verwendeten Computer keine Spuren hinterläßt.

Für die Anmeldung in der ABARIS Angstambulanz stehen über die Navigationsleiste [➜ "Anmeldung"] zwei Optionen zur Auswahl:

A   Unser Online-Formular
Für Interessenten, die noch keine Erfahrungen mit der eigenen Verschlüsselung von E-Mails haben und diese Gelegenheit nicht benutzen möchten, hiermit zu beginnen, steht unser Online-Anmeldeformular zur Verfügung, das die TLS-verschlüsselte Übertragung sämtlicher Daten der Anmeldung auf einfache Weise optimiert.
[ Anmeldung mit Online-Formular ]
 
B   Die PGP-verschlüsselte E-Mail
Es besteht die Möglichkeit, die Anmeldung mittels einer selbst verschlüsselten E-Mail vorzunehmen, wofür Sie hier unseren öffentlichen OpenPGP-Schlüssel erhalten, um mit ihm Ihre E-Mail direkt zu verschlüsseln. Nur wir können Ihre E-Mail dann nach dem Empfang mit unserem geheimen Schlüssel entschlüsseln.
[ Anmeldung mit PGP-verschlüsselter E-Mail ]

Die Option A bietet eine brauchbare Sicherheit, falls Option B nicht verfügbar ist. Option A reduziert die Spuren, die aus den ohne weitere Schutz­maßnahmen immer unverschlüsselten Metadaten [Absender, Empfänger] einer E-Mail in Option B entstehen. Der verschlüsselte Anhang der E-Mail in Option B hat dafür das deutlich höhere Sicherheitsniveau [RSA-Schlüsselstärke: 4096 Bits]. Nach heutiger wissenschaftlicher und technischer Kenntnis ist es unmöglich, einen bei der Option B verwendeten Schlüsselteil aus dem anderen zu berechnen und damit die Verschlüsselung zu knacken.


Zuletzt aktualisiert am 22.06.2016.

Zitiervorschlag:
ABARIS Angstambulanz: "Allgemeine Bedingungen und Datenschutz beim Coaching in der ABARIS Angstambulanz." Cambridge, Massachusetts: The Coaching Institute LLC, 2016 [Ausgabe 22. Juni 2016].
Quelle:  https://coaching-institute.net/angstambulanz/

Copyright © 1992—2018 ABARIS Angstambulanz, a division of The Coaching Institute LLC.
Alle Rechte vorbehalten. Die Reproduktion, Modifikation oder sonstige Verwertung der Inhalte ganz oder teilweise, gleich in welcher Form, ohne die vorherige schriftliche Genehmigung von The Coaching Institute LLC, Cambridge, Massachussetts 02142, United States of America, ist untersagt.

 
Legal NoticeRechtlicher HinweisAugsburg (DE)
Berlin (DE)
Bonn (DE)
Boston MA (US)
Bozen (IT)
Bremen (DE)
Budapest (HU)
Cambridge (GB)
Cambridge MA (US)
Dresden (DE)
Düsseldorf (DE)
Feldkirch (AT)
Frankfurt a.M. (DE)
Göttingen (DE)
Graz (AT)
Hamburg (DE)
Hannover (DE)
Innsbruck (AT)
Kempten (DE)
Klagenfurt (AT)
Köln (DE)
Konstanz (DE)
Lindau (DE)
Lugano (CH)
Mandalay (MM)
Mannheim (DE)
München (DE)
Nürnberg (DE)
Stuttgart (DE)
Ulm (DE)
Weimar (DE)
Wien (AT)
Würzburg (DE)
Zürich (CH)