ABARIS—Anti—Angst—Coaching℠
lehrt kognitive Psychotherapie durch
erfahrene Psychotherapeuten als Coach:
Nur 2 Termine und 10 Stunden zum Erfolg.
Hier bewerben ⇢ anonym und ohne Wartezeit!

The Coaching Institute LLC
ABARIS Angstambulanz ℠
FAQ — Frequently Asked Questions
Häufige Fragen zur kognitiven Verhaltenstherapie bei Angst, Panik und Phobie

Kognitive Verhaltenstherapie der Angststörungen — ehrliche Antworten

FAQ — Kognitive Verhaltenstherapie der ABARIS Angstambulanz SM

Fragen für diese Rubrik können zur Beantwortung an Jacob Smith (⇢ Kontakt ✉) gesendet werden, der sie an die Psychotherapeutische Leitung der ABARIS Angstambulanz℠ weiterleitet.

Fragen zur kognitiven Verhaltenstherapie bei Angststörungen, Panikstörung und Phobien ...

... die eine ausführlichere Antwort verdienen, sind auf separaten Themenseiten beantwortet. Zur leichteren Orientierung sind diese Seiten in Themengruppen gegliedert, die den Rubriken in der Navigationsleiste entsprechen. Wir empfehlen, die Verlinkung über die Navigationsleiste zu benutzen. Die kürzeren Antworten sind hier auf dieser Seite beantwortet. Scrollen Sie hierzu diese Seite hinunter.

Angstambulanz — Psychotherapeuten, Kosten, Unterschiede

Welche Qualifikation haben die Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten der ABARIS Angstambulanz℠?
 Angstambulanz  Psychotherapeuten-Qualifikation

Worin unterscheiden sich Coaching, kognitive Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie bei Angststörungen, Angstzuständen, Panikanfällen, spezifischen und sozialen Phobien?
 Angstambulanz  Unterschiede Psychotherapie

Wieviel kostet das ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ im Vergleich zu einer kognitiven Verhaltenstherapie?
 Angstambulanz  Kosten Verhaltenstherapie

Psychodiagnostik — Klassifikation, Ursachen, Angststörungen

Einführung der Angstambulanz in Ursachen und Psychodiagnostik der Angst­störungen und Phobien
 Psychodiagnostik  Schritte zur Angstdiagnostik

Bei welchen Angsterkrankungen, Angststörungen, Angstzuständen und Phobien hilft die ABARIS Angstambulanz℠?
 Psychodiagnostik  1  Diagnostik ICD-10

Was sind gesellschaftliche Angstmacher der zunehmenden Angststörungen?
 Psychodiagnostik  2  Angstmacher Politik

Gibt es Risiken oder Nebenwirkungen beim ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠?
 Psychodiagnostik  3  Entscheidung Risiko

Psychotherapie — Kognitive Verhaltenstherapie, Praxis, Flooding

Wie wirkt kognitive Verhaltenstherapie bei einer Angststörung, Agoraphobie, Panik, Sozialangst oder Phobie?
 Psychotherapie  Kognitive Verhaltenstherapie

Beinhaltet die Psychotherapie bzw. kognitive Verhaltenstherapie von Angstzuständen und Panikattacken auch Reizkonfrontation und Flooding?
 Psychotherapie  Psychotherapie der Angst

Statistik — Psychotherapie, Coaching, Therapieerfolge

Psychotherapie– und Coaching–Statistik der ABARIS Angstambulanz℠
 Statistik  Angstambulanz-Statistik seit 1992

Ein Arzt berichtet als Klient über Psychotherapeuten und Psychotherapie
 Statistik  Facharzt-Bericht Angstambulanz

Datenschutz — Anonymität, Datensicherheit, Psychotherapie

Wie werden die Daten der Interessenten und die Kommunikation von der ABARIS Angstambulanz℠ geschützt?
 Datenschutz

Nachstehend die kürzeren Antworten zum Anti-Angst-Coaching der ABARIS Angstambulanz℠ und zur kognitiven Verhaltenstherapie bei Angststörungen, Panikstörung und Phobien.

Ist Kostenübernahme oder Kostenerstattung für Psychotherapie der Krankenversicherung möglich?

Nein, das ist beim ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ der ABARIS Angstambulanz℠ grundsätzlich nicht möglich. Dafür gibt es eine Reihe von Gründen. Bitte denken Sie selbst und benutzen Sie hierbei die Logik:

Das ABARIS-Anti-Angst-Coaching SM ist keine Psychotherapie

Unser kognitives Anti-Angst-Coaching vermittelt in einzel­seminaristischer Form das theoretische und praktische Wissen, welches die kognitive Verhaltenstherapie der Angststörungen, der Panikstörung und der spezifischen und sozialen Phobie so erfolgreich macht, ist jedoch per de­fi­ni­ti­o­nem explizit keine psychotherapeutische Krankenbehandlung. Das ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ ist eine ausschliesslich private und absolut vertrauliche Begegnung zum ehrlichen Tausch von Beratung und Wissen gegen Honorar, von der nur der von uns als Coach vermittelte kognitive Psychotherapeut und der Klient [1]  Kenntnis haben.

Krankenversicherungen und alle Datensammler bleiben bei uns komplett aussen vor (ausführliche Erläuterungen siehe ⇢ Angstambulanz ⇢ Unterschiede zwischen Coaching und Psychotherapie).

Gesundheitssystem will "die Umwandlung aller Gesunden in Kranke"

Das vermeintliche "Gesundheitssystem" ist vielmehr gesundheitsgefährdend krank und davon abhängig, Kranke und nicht Gesunde zu erzeugen, weil nur die fortgesetzte Therapiebedürftigkeit und Ausbeutung der zwangsversicherten Beitragszahler die Existenz der Eintreiber, Verwalter und Behandler sowie der Medizin-Industrie zu sichern vermag. Auch im Bereich der Krankenkassen und Krankenversicherungen gilt in Bezug auf eine tatsächlich zur Gesundheit führende Behandlung und eine vernünftige und sachgerechte Analyse der Gesamtkosten oft, was Talbot in Friedrich Schillers "Jungfrau von Orleans" in die Worte kleidete: "Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens." [2] 

Natürlich ist diese Dummheit nur vorgeschoben, weil jeder Akteur im Gesundheits­markt, der vom Profit dieses kranken Systems lebt, um die teuflische Dialektik seiner wirtschaftlichen Existenz weiß. Ein Psychiater, der an der Universität Witten-Herdecke Psychiatrie lehrte und 16 Jahre als ärztlicher Direktor die Westfälische Klinik für Psychiatrie in Gütersloh leitete, gestand offen: "Der Wettbewerb zwingt zur Erschließung neuer Märkte. Das Ziel muss die Umwandlung aller Gesunden in Kranke sein, also in Menschen, die sich möglichst lebenslang [...] psychisch für von Experten therapeutisch, rehabilitativ und präventiv manipulierungsbedürftig halten, um 'gesund leben' zu können. Das gelingt im Bereich der körperlichen Erkrankungen schon recht gut, im Bereich der psychischen Störungen aber noch besser, zumal es keinen Mangel an Theorien gibt, nach denen fast alle Menschen nicht gesund sind." [3]  Kann die Profitgier der Gesundheitswirtschaft deutlicher artikuliert werden?

Trotzdem schützen selbst die Opfer dieses dieses unmenschlichen Gesund­heits­systems nicht selten Dummheit vor, um zu verbergen, dass sie nicht willens sind, für sich und ihre Gesundheit selbst Verantwortung zu übernehmen. Und die Krankenversicherungen und Krankenkassen zahlen als integrale Systempartner folglich nur für "die Umwandlung aller Gesunden in Kranke", aber nicht für die effiziente und nachhaltige Heilung ausserhalb des kranken Systems durch die ABARIS Angstambulanz℠.

ABARIS Angstambulanz SM ist Psychotherapie-Selbsthilfe ausserhalb der Profitgier des Gesundheitssystems

Das Angebot der ABARIS Angstambulanz℠ zur Vermittlung von nicht vom "System mit den mafiösen Strukturen" korrumpierten Psychotherapeuten versteht sich in dieser Situation seit dem Jahr 2004 als eine Selbsthilfe-Option für die Klügeren, die ihre Gesundheit der Verwertung und Verwurstung durch das Medizin­kartell entziehen wollen.

Die Berliner Tageszeitung "Der Tagesspiegel" berichtete hierüber am 20.08.2004 und schrieb über Dietmar Luchmann, Psychotherapeut und Gründer der ABARIS Angstambulanz℠: "Einst hatte der Diplom-Psychologe als Kassentherapeut begonnen. Die Behandlung der Patienten wurde also von der Kasse bezahlt. Mehr und mehr empfand der Mann 'das System mit den mafiösen Strukturen' als Zumutung. Deshalb stieg er aus. Heute leitet Luchmann ein eigenes Institut für Coaching und Psychotherapie [die ABARIS Angstambulanz℠] in Stuttgart. Seine Maxime ist: effiziente Behandlungen, begrenzt auf durchschnittlich zehn Stunden — statt jahrelanger Therapien, 'in denen die Therapeuten ihre Klienten ausbeuten'. Die Behandlung bringe nichts, außer den Status quo des Therapeuten zu sichern." Der Artikel ist zu lesen in der Rubrik ⇢ Presse ⇢ Mafiöses System Gesundheitswesen.

ABARIS-Anti-Angst-Coaching SM mindert Medizinkartell-Umsatz

Millionen Menschen leben von der Krankheit der anderen. Allein der Gesund­heits­markt in Deutschland belief sich im Jahr 2018 auf ein Gesamtvolumen von rund 400 Milliarden Euro, mehr als 12 Prozent des Bruttoinlandsprodukts. Und Millionen Menschen müssen verlässlich krank sein und krank bleiben, damit die Gesundheits­wirtschaft floriert und nicht kollabiert: Nicht nur echte Kranke, sondern ebenso Millionen eingebildete Kranke, denen das Gesundheitsmarketing die Krankheiten einredet, die die Gesundheitswirtschaft braucht.

Mit einem Wachstum von jährlich über 4 Prozent ist die Gesundheitswirtschaft eine Wachstumsbranche, die sich in den letzten zehn Jahren deutlich stärker als das Bruttoinlandsprodukt entwickelte — mit dem Gipfelpunkt des Zynismus, dass Ökonomen und Statistiker auch die darin enthaltenen Kosten für das umsatz- und systemerhaltende Krankmachen und Krankhalten der Patienten als gesellschaftlich wünschenswerte "Bruttowertschöpfung" bezeichnen. Was ist das für ein krankes Wertesystem?

Echte Heilung würde das System sprengen.

Die Mehrheit "der Ärztinnen und Ärzte sind zynische Egoisten", erläuterte der ehemalige Präsident der Berliner Ärztekammer in einem ausführlichen Interview im Jahr 2001, das in unserer Presse-Rubrik zu lesen ist (⇢ Presse ⇢ Interview Ärztepräsident Ellis Huber - Psychotherapie). Viele psychische Störungen, die einen beträchtlichen organmedizinischen Umsatz generieren, sind grundsätzlich ohne Medikamente durch Psychotherapie, insbesondere kognitive Verhaltenstherapie, rasch und dauerhaft heilbar. Doch Ärzte und Psychotherapeuten wissen, dass durch andauernde Gesundheit und dauerhafte Heilung das gesamte System gesprengt würde. Können die Ärzte und Psychotherapeuten das wollen?

So ist es extrem schwierig, innerhalb des monopolartig fehlregulierten und profit­orientierten Gesundheits-un-wesens, das vom Fortbestand und der Vermehrung von Krankheit als Existenzgrundlage lebt, echte Gesundung und Heilung anzubieten, ohne sich übelsten Aggressionen und bösen Behinderungen durch die politisch herrschenden Systemprofiteure aus­zu­setzen. Niemand aus dem Psychotherapeuten-Team der ABARIS Angstambulanz℠ hat das Verlangen, solche Auseinandersetzungen zu führen, die allein den Bürgern und ihren gewählten Gesundheitspolitikern obliegen.

Selbsthilfe mit kognitiver Psychotherapie nicht erstattungsfähig

Das Prinzip der Eigenverantwortung ist seit der Gründung der ABARIS Angstambulanz℠ im Jahr 1992 ein tragender Grundpfeiler unseres Psychotherapie- und Coaching-Erfolges. Klienten übernehmen bei unserem Coaching-Setting (siehe ⇢ Bewerbung  ⇢ Allgemeine Bedingungen und Regeln) bewußt und grundsätzlich unein­ge­schränkt selbst die Verantwortung für ihr Leben und alle daraus resultierenden Belange. "Diese Verantwortung kann nicht an uns abgetreten werden", haben wir auf unserer Startseite (⇢ Home) erklärt.

Aus all diesen Gründen ist die ABARIS Angstambulanz℠ seit dem Jahr 2004 explizit nur ausserhalb dieses krankmachenden Gesundheitssystems tätig und schützt ihre Psychotherapeuten ebenso wie ihre Klienten. Überdies verschwenden wir seither nicht mehr ein Drittel der Arbeitszeit mit Formularkram, den Krankenkassen und Krankenversicherungen bei Ärzten und Psychotherapeuten erzwingen, die im Gesundheitssystem tätig sind.

Wo hingegen Unternehmen wirtschaftlich vernünftig zu denken vermochten und die Kosten eines krankheitsbedingten Ausfalls durch die Angststörung den Coaching-Kosten für den Mitarbeiter gegenüberstellten, haben Arbeitgeber unseren Klienten mitunter die Kosten erstattet — gänzlich ohne Formulare, der Augenschein nach dem ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ genügte.


An welchem Ort findet das kognitive ABARIS-Anti-Angst-Coaching SM statt?

An einem frei wählbaren Ort auf diesem wunderbaren Planeten, vorzugsweise in Europa und Nordamerika, den Coach und Klient nach gebotener Zweckdienlichkeit, Sicherheitslage und gewünschtem Komfort miteinander vereinbaren. Zum Beispiel in der Weite der Seiser Alm, Europas größter Hochalm in Südtirol bei Compaccio mit grandiosen Aussichten auf die Dolomiten-Gipfel und 300 Sonnentagen im Jahr.

ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ der ABARIS Angstambulanz℠ auf der Seiser Alm mit grandioser Aussicht auf die Dolomiten


Blick zur Bergspitze des Plattkofels (3181 m) von der Seiser Alm beim Anti-Angst-Coaching.
Foto: © 2010  Dietmar Luchmann, Psychotherapeut, ABARIS Angstambulanz℠, Cambridge.

Da das kognitive ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ der ABARIS Angstambulanz℠ keine kognitive Verhaltenstherapie und keine Psychotherapie ist, findet es in keinem Fall in einer psychotherapeutischen Praxis oder Psychotherapie-Klinik statt, auch wenn der als Coach in Anspruch genommene Psychotherapeut ansonsten in einer solchen psychotherapeutisch tätig ist. Von den Klienten erfordert dies häufig, zu den beiden privaten Coaching-Terminen mehrere hundert Kilometer zu reisen.

ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ der ABARIS Angstambulanz℠ auf der Seiser Alm mit Blick auf das Coaching-Hotel und die Dolomiten


Coaching in kognitiver Verhaltenstherapie bei Angststörungen und Wandern auf der Seiser Alm.
Foto: © 2010  Dietmar Luchmann, Psychotherapeut, ABARIS Angstambulanz℠, Cambridge.

Es ist hilfreich, den Reiseaufwand ähnlich wie bei den vielen auswärtigen Fort- oder Weiterbildungen zu betrachten, die heute in anspruchsvollen Berufen selbst­ver­ständ­lich geworden sind. Denn die natürlichen Gesetze der Verteilung von Intelligenz und Talent, Fachwissen und Spitzenleistung folgen nicht dem Wahn der sozialistischen Ideologie der Gleichheit. Exzellenz sammelt sich nicht dort, wo die Dummheit die Sprachblase einer "Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder zur Förderung von Wissenschaft und Forschung an deutschen Hochschulen" kreiert, sondern wo echten Hochleistern und Hochbegabten für ihre tatsächlichen Spitzenleistungen ein sicherer Raum zur Entfaltung und Entwicklung, akademische Freiheit sowie gesellschaftliche Wertschätzung gegeben werden. Das ist in Deutschland nicht mehr der Fall. "Das gebildete Deutschland schafft sich ab", stellte die Tageszeitung "DIE WELT" [4] am 17.08.2014 über die grassierende deutsche "Massenverblödung" fest und warnte, dass die resultierende "Dummheit tödlich sein kann." Diese Feststellung ist umso bemerkenswerter, weil "DIE WELT" als mediales Herrschaftsinstrument diese Entwicklung wesentlich mitgestaltet hat.

Spezialambulanz für Angststörungen, Panik, Sozialangst und Phobien

Spitzenleistungen in Wissenschaft und Bildung finden sich somit zunehmend nur jenseits der Grenzen der national-suizidalen Dummheit Deutschlands. Die ABARIS Angstambulanz℠ ist deshalb bereits im Jahr 2006 von Stuttgart nach Cambridge gewechselt. Seither haben auch viele unserer Psychotherapeuten Deutschland verlassen. Der Wissenserwerb für Deutsche, die noch nach Wahrheit, Wissen und Heilung suchen, wird wegen dieser "Massenverblödung" in ihrem Lebensraum mit der Reise zu einem geeigneten Psychotherapeuten naturgemäß aufwendiger.

Des Weiteren ist die ABARIS Angstambulanz℠ kein bunter Gemüseladen psychotherapeutischer Beliebigkeit für psychische Probleme und Krankheiten aller Art, sondern als psychotherapeutische Spezialambulanz seit über einem Vierteljahrhundert ausschliesslich und erfolgreich spezialisiert auf die Behandlung von allen Angststörungen, der Panikstörung und Phobien mit kognitiver Verhaltenstherapie als der hierfür nachweislich wirksamsten Form der Psychotherapie. Die ABARIS Angstambulanz℠ befasst sich mit nichts anderem als mit erfolgreicher Angsttherapie, der Weiterentwicklung des kognitiven ABARIS-Anti-Angst-Coachings℠ und der Vermittlung der besten Angsttherapeuten der kognitiven Verhaltenstherapie zum Nutzen derer, die den Mut haben, dieses Angebot zur Selbsthilfe und Selbstheilung zu nutzen.

An der staatlich organisierten "Massenverblödung", die "DIE WELT" 2014 in Deutschland diagnostizierte, wirken leider immer mehr Psychologen, Ärzte und Psychotherapeuten in ihrer Psychotherapie-Praxis sowie in der Gesellschaft und in den Medien mit. Der langjährige ZDF-Redaktionsleiter Wolfgang Herles brachte die Situation 2015 prägnant auf den Punkt: "Wir stehen fassungslos vor den Folgen eines Verblödungsprozesses, von dem die Verblöder selbst betroffen sind." [5]

Die Reise zu den von der ABARIS Angstambulanz℠ empfohlenen Spezialisten der kognitiven Verhaltenstherapie für Angststörungen und Phobien, die der vorstehend zitierten allgemeinen "Massenverblödung" widerstehen, ist daher der un­ver­meid­bare Preis für die hohe Qualität der Wissensvermittlung.

Ortswahl abhängig von Psychotherapeuten und Angststörungen

Der als Coach vermittelte Psychotherapeut bietet bei der ersten Kontaktaufnahme ein bewährtes Setting mit einer geeigneten Stätte für die Coaching-Arbeit an und empfiehlt, falls erforderlich, ein naheliegendes Hotel für die Übernachtung bei der An- oder Abreise. Diese durchdachten und bewährten Empfehlungen sollten Klientinnen und Klienten nicht abschrecken, auch wenn eine weite Anreise erforderlich ist.

ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ der ABARIS Angstambulanz℠ in Weimar mit Besuch bei Goethe (Wohnräume)


Beim ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ in Weimar zu Besuch im Goethe-Wohnhaus von 1832.
Foto: © 2009  Dietmar Luchmann, Psychotherapeut, ABARIS Angstambulanz℠, Cambridge.

Das letzte ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ in Weimar, bei dem wir den Geist deutscher Bildung daheim bei Johann Wolfgang von Goethe spüren und genießen konnten, liegt bereits Jahre zurück. Heute wird der größte deutsche Dichter kaum mehr gelesen und wenn in Weimar das Geld ausgeht, werden wohl auch seine Wohn- und Arbeitsräume (Bild oben und unten) zugesperrt. Mit dieser Vollendung der "Massenverblödung" in Deutschland wird dann nicht nur die deutsche Kulturnation abgeschafft, sondern auch die Erinnerung an die einstigen kulturellen Spitzenleistungen verblassen, mit denen Deutschland die Welt bereichert hat.

ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ der ABARIS Angstambulanz℠ in Weimar mit Besuch bei Goethe (Arbeitszimmer)


Inspiration im Goethe-Arbeitszimmer von 1832, wo der Meister 50 Jahre deutsche Klassik schuf.
Foto: © 2009  Dietmar Luchmann, Psychotherapeut, ABARIS Angstambulanz℠, Cambridge.

In den vergangenen mehr als 20 Jahren haben die Psychotherapeuten und kognitiven Verhaltenstherapeuten der ABARIS Angstambulanz℠ vielen Menschen mit Angststörungen, Angsterkrankungen, Panikstörungen und Phobien an den folgenden und weiteren ungenannten Orten mit dem ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ geholfen:

Augsburg DE, Baar CH, Basel CH, Berlin DE, Bern CH, Bielefeld DE, Bonn DE, Bolzano IT, Boston MA US, Bratislava SK, Bremen DE, Budapest HU, Burlington VT US, Cambridge GB, Cambridge MA US, Chemnitz DE, Chur CH, Como IT, Compaccio IT, Dresden DE, Düsseldorf DE, Feldkirch AT, Frankfurt a.M. DE, Freiburg DE, Göttingen DE, Graz AT, Hamburg DE, Hannover DE, Heidelberg DE, Innsbruck AT, Kaliningrad RU, Karlsruhe DE, Kempten DE, Klagenfurt AT, Köln DE, Konstanz DE, Leipzig DE, Lindau (Bodensee) DE, London UK, Lugano CH, Luzern CH, Magdeburg DE, Mainz DE, Mannheim DE, Marburg DE, Merano IT, Montreal CA, München DE, Münster DE, New York NY US, Nürnberg DE, Oxford GB, Potsdam DE, Prag CZ, Rapperswil-Jona CH, Regensburg DE, Salzburg AT, Schwerin DE, Schwyz CH, Stuttgart DE, St. Gallen CH, Tübingen DE, Ulm DE, Weimar DE, Wien AT, Winterthur CH, Würzburg DE, Zug CH, Zürich CH, Zwickau DE .

Viele dieser Orte bieten wir heute allerdings nicht mehr für das ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ an, insbesondere in Deutschland, wo nach der national-suizidalen Grenzöffnung für die Invasion von kulturfremden und kriminellen Versorgungssuchenden ab Herbst 2015 inzwischen sowohl die öffentliche Sicherheit als auch Komfort und Sauberheit nicht mehr akzeptabel sind.

Stuttgart oder Cambridge — kein Therapieerfolg ohne Reisen

Vor 20 Jahren, als die ABARIS Angstambulanz℠ in Stuttgart residierte, reisten Klienten zu den zwei Terminen zum Anti-Angst-Coaching aus Kiel oder Hamburg über 600 Km, aus Berlin oder Wien über 500 Km, aus Dresden oder Hannover über 400 Km und aus Winterthur, St. Gallen und Zürich immerhin noch fast 200 Km an. Gelegentlich war die Anreise zum zweitägigen Anti-Angst-Coaching über den Atlantik sogar mehrere tausend Kilometer weit.

Das ist heute nicht wesentlich anders. Freilich brauchen unsere Klienten aus dem deutschen Sprachraum nicht nach Cambridge zu kommen. Wir können ihnen in der Regel einen Psychotherapeuten für das ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ vermitteln, der zu ihnen und ihren in der Coaching-Bewerbung artikulierten individuellen Bedürfnissen und Zielen passt und dessen Coaching-Ort mit einer Anreise von 10 bis 1000 Km erreichbar ist. In den allermeisten Fällen ist die Anreise deutlich kürzer als im obigen Beispiel, wo eine Klientin aus Schleswig-Holstein zum ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ nach Südtirol rund 1000 Kilometer gefahren ist und dennoch glücklich darüber war, weil sie mit einem wunderschönen Wochenend-Coaching auf der Seiser Alm ihre Probleme zu lösen vermochte.


Welche Garantien oder Sicherheiten bieten Angstambulanz und Psychotherapeuten?

Bei der Suche nach Wahrheit und Freiheit gibt es grundsätzlich weder Garantien noch Sicherheiten. Dies gilt für die Welt um uns herum und ebenso für alle, die sich bei dieser Suche als Ratgeber, Führer oder Psychotherapeuten andienen. Auch hier empfehlen wir: Benutzen Sie Ihren Verstand und delegieren Sie Ihr Denken nicht, sondern denken Sie immer selbst.

Hilfesuchende sind sich kaum bewusst, in welchem Umfang Psychotherapeuten, die innerhalb eines kranken Gesundheitssystems arbeiten müssen, ganz gleich, ob in Deutschland, Österreich, der Schweiz oder anderswo, selbst nur bedauernswerte und kranke Sklaven des krankmachenden Systems sind, durch das sie ihr Einkommen beziehen. Dabei pfeifen es die Spatzen von allen Dächern, es "ist ganz offen­sicht­lich: Die Therapeuten sind nicht gesünder als ihre Patienten." [6]

Psychotherapie-Fehlbehandlungsrisiko bei Psychotherapeuten mit Angststörungen

Eine Untersuchung durch die Technische Universität Berlin und deren Lehrstuhl für Klinische Psychologie offenbarte, in welchem lebensuntüchtigen und desolaten psychischen Zustand sich die Mehrheit der Psychotherapeuten selbst befindet: "Psychische Krankheiten bei Therapeuten sind zahlreich. Die Zahlen variieren, sind aber insgesamt recht deprimierend: 73% Angsterkrankungen, 58% Depressionen, 82% schwere persönliche Probleme, 11% Süchtige, die Suizidrate wird höher geschätzt als beim Durchschnitt." [7] 

Wohlwollend formuliert bedeutet dieses Untersuchungsergebnis: 73 Prozent der Psychotherapeuten können mit ihren Patienten kompetent über ihre eigenen Angsterkrankungen fachsimpeln. Die Angststörungen, Panikanfälle und Phobien effektiv zu beseitigen, sind diese Psychotherapeuten bei ihren Therapieopfern wie bei sich selbst außerstande, aber sie vermögen ihren Opfern im gemeinsamen Leiden wenigstens empathisch zu begegnen. Das ist zwar "recht deprimierend", wie die Professorin für Klinische Psychologie der Technischen Universität Berlin Eva Jaeggi schreibt, allerdings halten jene Psychotherapeuten ihre Opfer dadurch weiter verlässlich existenzsichernd im krankmachenden Gesundheitssystem gefangen.

Psychotherapeuten, die keine Heiler, sondern Schauspieler sind

Folgerichtig empfahl die Inhaberin des Lehrstuhls für Klinische Psychologie an der TU Berlin den Psychotherapeutin­nen und Psychotherapeuten ganz öffentlich in der deutschen Presse, sich bei ihren psychotherapeutischen Versuchen besser "am Schauspieler zu orientieren" [8]. Eine Kunst, die ihren bisherigen therapeutischen Höhepunkt im deutschen Postboten Gert Postel fand, der als schauspielernder Psychiatrie-Oberarzt in Sachsen fast zum ärztlichen Direktor einer forensischen Landesklinik ernannt worden wäre, wenn es ihm hierzu nicht am Mute gefehlt hätte, wie unser vormaliger Ambulanzleiter und Psychotherapeut Dietmar Luchmann am 10.09.2001 in der Zeitschrift PSYCHOTHERAPIE schilderte (siehe ⇢ Presse  ⇢ Ziegen und Hochstapler als Psychiater). Diese Offenbarungen können einen Phobiker durchaus in zusätzliche Angst versetzen.

Erfreulicherweise erlauben uns unsere politische Unabhängigkeit und der unschätzbare Vorteil, seit dem Jahr 2004 ausserhalb des kranken Systems nach strengen eigenen Standards zu arbeiten, solche kranken Psychotherapeuten, Angsthasen, Schauspieler, Hochstapler oder Ver­rückte als ABARIS-Coach verlässlich auszuschliessen!

Psychotherapeuten der ABARIS Angstambulanz SM haben klares Qualifikationsprofil

Für unser exklusives kognitives Anti-Angst-Coaching vermitteln wir ausschliesslich Psycho­therapeutinnen und Psychotherapeuten, die die höchsten Ansprüche an die spezifische Qualifikation für den Umgang mit Angst- und Panikstörungen erfüllen, geistig gesund, verheiratet und menschlich integer sind (ausführliche Erläuterungen siehe ⇢ Angstambulanz ⇢ Qualifikation unserer Psychotherapeuten).

Dennoch gilt, was Erich Kästner schrieb, dem es gelang, während der Zeit des Nationalsozialismus in Deutschland zu bleiben und trotz der Bücherverbrennung seiner Werke auch wirtschaftlich zu überleben: "Seien wir ehrlich: Leben ist immer lebensgefährlich." [9]


Wie kann ich feststellen, ob das ABARIS-Anti-Angst-Coaching SM für mich geeignet ist?

Das beste Naturheilmittel gegen die immerwährende Lebensgefahr des Daseins, auf die Erich Kästner hinweist, ist der naturgegebene Verstand und sein zweckmäßiger Gebrauch.

Benutzen Sie für die Beurteilung, ob unser Coaching für Sie geeignet ist, daher ihr eigenes Denk­vermögen. Vertrauen Sie Ihrem naturbelassenen Verstand, dem "gesunden Menschenverstand", und folgen Sie dem Erfahrungsgrundsatz: "Glaube nichts, prüfe alles!"

"Reif ist, wer auf sich selbst nicht mehr hereinfällt"

François de La Rochefoucauld warnte vor dem allgegenwärtigen Selbstbetrug: "Sich selbst zu betrügen, ohne es zu merken, ist so leicht, als es schwer ist, andere zu betrügen, ohne dass sie es merken." [10]

Achten Sie darauf und denken Sie darüber nach, über welche "phan­tas­ma­go­ri­schen Prämissen seines Handelns und Verhaltens" Ihr angstvolles und furchterfülltes Selbst Sie gerade jetzt wieder stolpern lassen will. "Reif ist, wer auf sich selbst nicht mehr hereinfällt", beobachtete der österreichische Schriftsteller Heimito Doderer. "Genauer: Reif ist, wer die phantasmagorischen Prämissen seines Handelns oder Verhaltens ein ganzes Leben entlang erkannt hat." [11]

Kognitive Verhaltenstherapie braucht Eigenverantwortung zum Therapieerfolg

Der Schlüssel zur Eignung für das ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ ist die tatsächlich praktizierte Eigenverantwortung.

Und noch einmal, um es zu betonen: Der Schlüssel zum Therapieerfolg mit der ABARIS Angstambulanz℠ ist die unbedingte Bereitschaft zur vollständigen Eigenverantwortung. Ohne den Mut und den Willen, für sich selbst ganz und gar die eigene Verantwortung zu übernehmen, sollte man sich bei uns nicht bewerben.

Ob die Angstzustände und Panikattacken erstmals vor einer Woche auftraten oder die Angststörung schon seit 20 Jahren besteht, was manche Psychotherapeuten und Psychiater abfällig als "schon zu chronifiziert" diagnostizieren, ist für den Therapieerfolg weniger essentiell, wenn sich jemand bei uns für das ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ bewirbt, als der Mut und die Entschlossenheit, die volle Eigenverantwortung für sich und die eigenen Probleme sowie die Problemlösung zu übernehmen. Denn wir stellen nur das Wissen hierzu bereit und weisen zum Therapieerfolg den Weg. Keine ehrliche Psychotherapie und kein Coaching kann Hilfesuchenden die Mühe eigenen Denkens und die Anstrengung des Umlernens ersparen.

Auch langjährige Angststörungen durch kognitive Verhaltenstherapie heilbar

Natürlich ist die psychotherapeutische Arbeit für das Umlernen von phobischen Denkfehlern, phobischen Körperreaktionen und phobischen Verhaltens­auto­ma­tis­men geringer, wenn wir den Weg aus der Angststörung und der Panikstörung gleich zu Beginn der phobischen Entwicklung weisen können. Wie die Berichte von unseren Klienten und die von uns auf diesen Seiten geschilderten Beispiele zeigen, kann aber auch eine jahrzehntelang gewachsene Angststörung oder eine seit der Kindheit eingeübte Sozialangst in weniger als zehn Stunden zum Therapieerfolg geführt werden — nicht jedoch, wenn es der Phobikerin oder dem Phobiker am Mut und am Willen fehlt, die Veränderungsarbeit am eigenen Denken, Fühlen und Handeln vollständig selbst zu übernehmen.

Spüren Sie unseren Wind der Freiheit, so liegt es einzig und allein bei Ihnen zu entscheiden, ob und wie Sie handeln. Sie können eine sturmfeste Schutzmauer für die Gruft bauen — oder Sie können "die Segel aufspannen für die Reise zu Ihrem angstfreien Selbst". [12]


Warum muss man sich "bewerben", um das ABARIS-Anti-Angst-Coaching SM in Anspruch zu nehmen?

Weil es keinen garantierten Anspruch auf unser kognitives Anti-Angst-Coaching gibt.

Immanuel Kant, der grosse Denker der Aufklärung, beklagte im Jahr 1784: "Es ist so bequem, unmündig zu sein. Habe ich ein Buch, das für mich Verstand hat, einen Seelsorger, der für mich Gewissen hat, einen Arzt der für mich die Diät beurtheilt, u. s. w. so brauche ich mich ja nicht selbst zu bemühen. Ich habe nicht nöthig zu denken, wenn ich nur bezahlen kann; andere werden das verdrießliche Geschäft schon für mich übernehmen." [13]

Coaching und kognitive Verhaltenstherapie ungeeignet bei "Faulheit und Feigheit"

"Faulheit und Feigheit" [14],  die Kant als Ursachen beschreibt, warum Menschen "gerne Zeitlebens unmündig bleiben" [15],  gehen gleichwohl häufig mit einer grossen Kunstfertigkeit der Faulen und Feigen einher, die Verantwortung für das eigene Dasein samt der durch Angststörungen, Panikattacken, Phobien und andere Unbill gestörten eigenen Befindlichkeit stets anderen zuzuweisen. Den Menschen, die die eigene Anstrengung verweigern und die Gabe ihres Verstandes missbrauchen, um in ihrer Feigheit und Faulheit zu baden, ist mit unseren Mitteln nicht zu helfen.

Kognitive Verhaltenstherapie erfordert Willen zum eigenen Denken

Wir haben den früher von uns verwendeten Begriff der "Anmeldung" zur Psychotherapie oder zum Coaching durch den Begriff der "Bewerbung" ersetzt, um die erforderliche Eigenverantwortung der Klienten für ihren psychotherapeutischen Erfolg im Wege der Selbsthilfe bei unserem Anti-Angst-Coaching zu betonen. Die Botschaft hierbei ist: Der Therapieerfolg wird nicht von Psychotherapeuten geschenkt, sondern ist an den Willen zur eigenen Veränderung und an die Mühe der eigenen Arbeit als Voraussetzung geknüpft.

Nicht nur wir Psychotherapeuten der ABARIS Angstambulanz℠ beobachten, dass in den letzten 20 Jahren die Bereitschaft und die Fähigkeit der Menschen gesunken ist, für sich selbst Verantwortung zu übernehmen. Dies ist eine direkte Folge der zunehmenden jahrelangen "Massenverblödung", in der die Gläubigen der politisch-korrekten Selbst­verblödung ihre vermeintliche Freiheit und ihr beklagenswertes Dasein in der quasi-religiösen Entzückung genießen, vom Gebrauch der Vernunft und dem anstrengenden eigenen Denken völlig befreit zu sein. Auch wenn diese "Dummheit tödlich sein kann" und für viele wahrscheinlich tödlich enden wird, so ist sie mit keiner Psychotherapie und bei keinem Psychotherapeuten therapierbar. Sie erinnern sich: "Mit der Dummheit kämpfen Götter selbst vergebens."

Bewerbung dient Erfolgssicherung der kognitiven Selbsthilfe und verhaltenstherapeutischen Selbstheilung

Insbesondere junge Menschen haben heute häufiger als früher psychische Probleme und entwickeln Angststörungen und Phobien als Folge der "Massenverblödung" und politisch-korrekten Friedhofsruhe, der sie im deutschen Sprachraum ausgesetzt sind. Leider erschweren diese gesellschaftlichen Umstände gleichzeitig, dass Hilfesuchende die für eine psychotherapeutische Verbesserung ihrer individuellen Situation unabdingbare Voraussetzung entwickeln konnten: die Fähigkeit, eigenständig zu denken und für sich selbst Verantwortung zu übernehmen.

Wir möchten deshalb überzeugt werden, dass Interessenten, denen wir einen exzellenten Psychotherapeuten als Coach vermitteln, die Voraussetzungen erfüllen, um mit diesem Psychotherapeuten ihr gewünschtes Coaching-Ziel der selbstbestimmten Angstfreiheit zuverlässig und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu erreichen. Das "Bewerbungsverfahren" zur Vermittlung eines Psychotherapeuten für Angststörungen ist somit eine bewährte Qualitätssicherung für den langfristigen Coaching-Erfolg unserer Klienten.


Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein, um ein ABARIS-Anti-Angst-Coaching SM zu erhalten?

Schildern Sie uns in der Problembeschreibung im Online-Formular oder in Ihrer E-Mail ehrlich und aufrichtig Ihre Probleme und deren Entwicklung. Und überzeugen Sie uns, dass Sie bei gesundem Verstand sind und den unbedingten Willen haben, die von ihnen mit Ihrer Bewerbung für das ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ benannten Coaching-Ziele zu erreichen. Dann können wir helfen.

Psychotherapie ist Abhängigkeit, Coaching ist Psychotherapeut für sich selbst zu werden

Geistige Gesundheit steht nicht im Widerspruch zu dem Wunsch, Hilfe bei der Überwindung persönlicher Probleme im Zusammenhang mit Ängsten, Phobien, Zwängen oder Depressionen in Anspruch zu nehmen. Vielmehr ist es regelmäßig ein Ausdruck besonderer geistiger Gesundheit, ganz bewußt Verantwortung für sich selbst zu übernehmen — Eigenverantwortung — und sich mit einer Angststörung, Panikstörung oder Phobie nicht der Leidensmaximierung im kranken Gesundheitssystem auszusetzen, das nicht Unabhängigkeit, Gesundheit und Freiheit erzeugt, sondern häufig abhängig und krank macht. Darum ist unser Angebot für Menschen nicht geeignet und explizit ausgeschlossen, die sich in ein psychotherapeutisches Betreuungsverhältnis begeben oder in die Abhängigkeit einer Psychotherapie fallen lassen wollen. An solchen Menschen kann das Gesundheitssystem unanständig viel Geld verdienen. Das ist nicht unser Ziel.

Psychotherapie bedeutet immer, sich in Abhängigkeit zu begeben. So definieren es Gesetz und Recht und so wird es in der psychotherapeutischen Praxis gehandhabt. Coaching bedeutet hingegen Unabhängigkeit und führt zur Befähigung, der beste Psychotherapeut für sich selbst zu werden. Das ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ will zur kognitiven Selbsthilfe und psychotherapeutischen Selbstheilung befähigen. Zwischen diesen beiden völlig entgegengesetzten Wegen ist zu unter­scheiden. Die ABARIS Angstambulanz℠ bietet nur den Weg der Unabhängigkeit von der Psychotherapie.

Auf der Seite zur Online-Bewerbung haben wir detailliert erläutert, welche Informationen in welchem Umfang wir benötigen und wie diese Informationen maximal geschützt werden. Folgen Sie diesen Erläuterungen gewissenhaft. Das sind die formalen Voraussetzungen, um die erste Hürde erfolgreich nehmen zu können und einen Kontakt mit einem unserer Psychotherapeuten vermittelt zu erhalten.

Sozialangst und Sozialphobiker im Anti-Angst-Coaching

Ein grosser Teil der Phobiker leidet an einer allgemeinen sozialen Phobie, auch Sozialangst genannt. Sozialangst zu haben bedeutet, ein Leben mit angezogener Handbremse zu führen. Sozialphobiker pflegen oft eine ausgeprägte und selbsterfüllende Fantasie, enttäuscht zu werden, die ihren Teufelskreis der Angst in Gang hält. Menschliche Enttäuschungen haben Sozialphobiker über Jahre und Jahrzehnte, oft lebenslang, immer wieder erfahren, führen diese durch ihre Unsicherheit und ihr sozialphobisches Verhalten jedoch immer wieder selbst herbei. Sozialphobiker erschrecken zuweilen vor ihrem Mut, wenn sie ihn aufgebracht haben, und mißtrauen oft ihrem eigenen Willen, wenn sie sich zu einer Entscheidung durchgerungen haben. Sie sind wie ein Halm im Wind: nachgiebig und unbeständig, unsicher und ohne Vertrauen zu sich selbst und anderen.

Für unser Setting mit nur zwei Begegnungen ist jedoch die Bereitschaft und die Fähigkeit notwendig, sich von Anbeginn an voll auf eine konstruktive und verbindliche Arbeitsbeziehung einlassen zu können. Ob die zwischenmenschliche "Chemie" hierfür tragfähig ist, kann jeder Mensch beim Kontakt in kürzester Zeit beurteilen. Interessenten, die schon oft enttäuscht wurden oder unsicher sind, scheuen zuweilen vor der erforderlichen eigenen Verantwortung und Verbindlichkeit zurück, wenn die abstrakte Bewerbung für das Coaching in den ersten konkreten und persönlichen Kontakt mit dem Coach per E-Mail oder Telefon übergeht, und scheitern dann an der zweiten Hürde, tatsächlich einen Termin zu erhalten.

"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen"

Mit dieser Aufforderung von Immanuel Kant [16] wollen wir Menschen mit Sozialangst ermutigen, bei dem Bemühen, aus ihrer sozialen Angst auszubrechen, sich nicht selbst bereits ein Bein zu stellen, bevor sie den Weg zur Veränderung betreten. Unsere Psychotherapeuten sind erfahren genug, ihre Klienten bei deren Problemen abzuholen, den Mut und ein Minimum an Vertrauen müssen Klienten freilich mitbringen.

Eine gemeinsame Veränderungsarbeit, die die tiefsten Inhalte des inneren Ichs umfasst, benötigt ein Mindestmaß an Vertrauen von beiden Seiten. Auch die Psychotherapeuten, die sich der Probleme unserer Klienten annehmen, benötigen das Vertrauen in die Fähigkeiten der Klienten, mit dem ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ zum gewünschten Therapieerfolg im Wege der Selbsthilfe zu kommen. Um den Interessenten am ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ zu helfen, das erforderliche Vertrauen aufbringen zu können, haben wir auf unseren Seiten sehr vieles erklärt, soweit es nicht den höchst spezifischen methodischen Kernbereich beim Coaching betrifft.

ABARIS-Anti-Angst-Coaching SM mit "Offenheit und Transparenz"

Ein Facharzt, der heute erfolgreich eine eigene organmedizinische Praxis führt und zuvor selbst zehn Jahre mit seiner Angststörung (eine soziale Phobie in Verbindung mit dem Handikap Hochbegabung) im Gesundheitssystem herumirrte, schrieb in seinem Bericht im Jahr 2003, der bei uns in der Rubrik Statistik zu lesen ist: "Als die ersten schweren Angstattacken auftraten, stieß ich im Internet auf die Informationen vom ABARIS Institut für Psychotherapie in Stuttgart. Ich war fasziniert. Es klang alles so völlig anders, als ich es bisher im Studium gehört hatte, dass ich mich unbedingt näher damit befassen wollte. Wohl hatte ich den Begriff 'kognitive Verhaltenstherapie' bereits gehört, sie aber niemals als Möglichkeit für mich in Erwägung gezogen. Noch nie hatte ich ein so schlüssiges und in sich logisches Konzept psychischer Störungen gefunden, wie ich es bei ABARIS präsentiert erhielt. Mit seiner Offenheit und Transparenz überzeugte es mich und ich wusste sofort: Hier konnte ich tatsächlich Hilfe in relativ kurzer Zeit erwarten." [17]

Es sei deshalb erinnert: Verantwortung kann nicht an uns abgetreten werden. Lesen Sie unsere Erläuterungen — und benutzen Sie Ihren Verstand, um für sich selbst eine klare und feste Entscheidung zu treffen, bevor Sie sich bewerben.


Welches Motiv haben erfahrene Psychotherapeuten, als Coach zu arbeiten?

Ganz einfach: Es ist nicht allein für unsere Klienten befreiend und beglückend, das Gefängnis ihrer Furcht und Angst verlassen zu können. Ebenso befreiend und beglückend ist es für unsere Psychotherapeuten, unabhängig arbeiten zu können.

Auch gestandene und erfolgreiche Psychotherapeuten empfinden es als eine Erlösung, aus ihrem Gefängnis an schwer erträglicher aufsichtsrechtlicher Bevormundung, aus ihrem Korsett an überbordender administrativer Gängelung, aus der politischen Bedrohung freien Denkens und aus den perversen Systemzwängen der Gesundheitswirtschaft auszubrechen, um mit hochmotivierten und oft überdurchschnittlich intelligenten Klienten so arbeiten zu können, wie es nach dem besten Wissen und der persönlichen Erfahrung für den angestrebten Erfolg zweckmäßig und zielführend ist.

Kognitive Verhaltenstherapie "ohne Mystik, Arroganz und Geheimniskrämerei"

Vorausgesetzt, die menschliche "Chemie" stimmt, ist bei unserem kognitiven Coaching eine gestalterische Freiheit und eine Teamarbeit möglich, wie Klienten sie sich wünschen, die wissen, was sie wollen, und die willens sind, mit der notwendigen Entschlossenheit selbst an sich zu arbeiten. Der Facharzt, der zuvor seine Angststörung ein Jahrzehnt lang hilflos durch die Praxen von Hausärzten und Psychiatern sowie psychotherapeutische Kliniken schleppte und seit seinem Besuch in der ABARIS Angstambulanz℠ im Jahr 2002 sehr glücklich und erfolgreich geworden ist, schrieb über unser Coaching: "Endlich erlebte ich Psychotherapie als eine Dienstleistung ohne Mystik, Arroganz und Geheimniskrämerei: Ich wollte Antworten, der Psychotherapeut gab sie mir; ich definierte mein Therapieziel, der Psychotherapeut stellte mir die Wegweiser auf, die mich zu meinem Ziel führten." [18]

Wirklich frei und ungezwungen sowie gleichberechtigt und auf partnerschaftlicher Grundlage macht diese Veränderungsarbeit nicht nur sehr viel mehr Freude als innerhalb der Fesseln eines kranken Systems, sondern ermöglicht oft überhaupt erst die tiefgehende Befreiung von der krankhaften Angst und den dauerhaften Erfolg.

Wechsel von Psychotherapie zum Coaching wie "frische Luft und Sonnenlicht"

Der kalifornische Psychotherapeut David Steele schrieb über seinen Weg "vom frustrierten Therapeuten zum erfolgreichen Coach" ein Buch.[19]  Den Wechsel von der reglementierten Psychotherapie zum Coaching empfand er "als ob Türen und Fenster in einem geschlossenen Raum weit geöffnet wurden und frische Luft und Sonnenlicht einströmten".[20]  Er werde, so schreibt David, seine "psychotherapeutische Approbation immer behalten, auch wenn meine Arbeit sie nicht mehr benötigt. Meine Mission, Menschen zu helfen, [...] ist die gleiche wie immer, außer dass ich dies jetzt auf eine Art und Weise verwirklichen kann, die viel besser mit dem übereinstimmt, was ich bin, und die die Erfolge erzielt, die ich schon immer für meine Klienten erreichen wollte." [21]

"Nutze deine jungen Tage, Lerne zeitig klüger sein"

In der staatlich regulierten und beaufsichtigten Psychotherapie werden dem vom Klienten gewünschten Erfolg durch die politische Herrschaft und das kranke Gesundheitssystem enge Grenzen gesetzt. Im Anti-Angst-Coaching der ABARIS Angstambulanz℠ wird der mögliche Erfolg allein durch die Veränderungsziele, die Veränderungsbereitschaft und die Veränderungsfähigkeit der Klienten begrenzt. Der Ausbruch aus der Herrschaft der Furcht fällt leichter in jungen Jahren. Hier gilt erbarmungslos Goethes Rat: "Nutze deine jungen Tage, lerne zeitig klüger sein." [22]

Für unsere Psychotherapeuten ist es menschlich erfüllender und beruflich befriedigender, bei der Befreiung aus dem Gefängnis der Angst zu helfen anstatt der Herrschaft der Furcht als psychotherapeutischer Gefängniswärter zu dienen. Deshalb bevorzugen unsere Psychotherapeuten es, als Coach zu arbeiten und mit ihrem Wissen aus der klinischen Psychologie und kognitiven Verhaltenstherapie die Selbsthilfe und Selbstheilung zu fördern. Wie unsere Interessenten und Klienten haben auch die Psychotherapeuten der ABARIS Angstambulanz℠ die Wahl: "Leiden oder triumphieren, Amboß oder Hammer sein." [23]

Haben Sie eine andere Frage?
Dann schreiben Sie an Jacob Smith (⇢ ⌂ ⇢ Kontakt), der Ihre Frage gern zur Be­ant­wor­tung an die Psychotherapeuten der ABARIS Angstambulanz℠ weiterleitet.

_____

  1 

Alle Bezeichnungen wie Arzt, Coach, Interessent, Klient, Phobiker, Psychotherapeut o. ä. umfassen bei uns jeweils weibliche und männliche Vertreter der Gruppe gleich­berechtigt. Wir sind so frei, die abwegigen Theorien und Praktiken des gegen­wär­ti­gen Gender­wahn­sinns nach unserem Lebensverständnis entsprechend der aktuell gültigen "Internationalen Klassifikation der Erkrankungen", Ziffer ICD-10 F22, als "Anhaltende wahnhafte Störungen" zu be­trach­ten, die bei unserem ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ nicht berücksichtigt werden.

  2 

Schiller, Friedrich: F. v. Schillers sämmtliche Werke. Zwölfter Band. 1. Die Jungfrau von Orleans. 2. Die Braut von Messina. Karlsruhe: Büreau der deutschen Klassiker, 1816, S. 115.

  3 

Dörner, Klaus: Gesundheitswesen: In der Fortschrittsfalle. Deutsches Ärzteblatt (Berlin-Köln), 20.09.2002 (Jahrgang 99 [2002], Heft 38), S. A2464f.

  4 

Mohr, Reinhard: Massenverblödung - Das gebildete Deutschland schafft sich ab. DIE WELT (Hamburg), 17.08.2014.

  5 

Herles, Wolfgang: Die Gefallsüchtigen. München: Albrecht Knaus Verlag, 2015, S. 43.

  6 

Bettermann, Stella: 'Wir sind auch nur Menschen' ... und manchmal 'ganz abscheuliche': Die Berliner Psychotherapeutin Eva Jaeggi erforscht Macken und Probleme ihrer Kollegen. FOCUS Magazin (München), 05.11.2001 (45/2001), S. 226-229.

  7 

Jaeggi, Eva: Die Angst des Therapeuten vor sich selbst. Psychotherapie 8 (2003) 194-198.  [Im Text S. 195: "Meine eigene Untersuchung [...] mit Therapeuten verschiedener Schulen ergab [...] ging es um Kollegen, dann nahm man oft kein Blatt vor den Mund. Diese wurden oft als narzisstisch, eitel, verlogen geschildert".]

  8 

⇢ 6  Bettermann 2001 ebd. [Psychotherapeutin Prof. Dr. Eva Jaeggi, Technische Universität Berlin, im FOCUS-Interview, S. 229: "Wichtig erscheint mir, sich weniger am Priester als am Schauspieler zu orientieren. Der Schauspieler darf sich, im Rahmen seiner Rolle, einfühlen – aber er muss nicht mitleiden."]

  9 

Kästner, Erich: Kurz und bündig. Epigramme. München: Deutscher Taschenbuch Verlag, 2004, S. 14. [Nach der Erfahrung zweimaliger Verhaftung durch die Geheime Staatspolizei (Gestapo) im Text des Gedichtes "Zum Neuen Jahr": "'Wird's besser? Wird's schlimmer?' | fragt man alljährlich. | Seien wir ehrlich: | Leben ist immer | lebensgefährlich."]

10 

La Rochefoucauld, François, duc de: Les Pensées, Maximes, et Réflexions morales de François VI, Duc de La Rochefoucauld. Paris: Chez Bailly, Libraire, Quai des Augustins, 1777, S. 403. [Im Original: "Il est aussi facile de se tromper soi-męme sans s'en appercevoir, qu'il est difficile de tromper les autres sans qu'ils s'en apperçoivent."]

11 

Doderer, Heimito von: Repertorium. Ein Begreifbuch von höheren und niederen Lebens-Sachen. München: C. H. Beck, 1996, S. 195.

12 

Luchmann, Dietmar: The Liberation from the Prison of Fear. Cambridge, UK: TCI, 2010. [Im Original: "to set up sails for the journey to your fearless self."]

13 

Kant, Immanuel: Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung? In: Gedike, Friedrich; Biester, Johann Erich (Hrsg.): Berlinische Monatsschrift, Vierter Band, Julius bis December 1784. Berlin: Haude und Spener, 481-494.  S. 482 [Rechtschreibung wie im Original].

14 

⇢ 13  Ebd. S. 481. [Im Text: "Selbstverschuldet ist diese Unmündigkeit, wenn die Ursache derselben nicht am Mangel des Verstandes, sondern der Entschließung und des Muthes liegt, sich seiner ohne Leitung eines andern zu bedienen. Sapere aude! Habe Muth dich deines eigenen Verstandes zu bedienen! ist also der Wahlspruch der Aufklärung."]

15 

⇢ 14  Ebd.

16 

⇢ 14  Ebd.

17 

Nordes, Norbert: Das Protokoll einer Fehldiagnose – ein Arzt erlebt Psychotherapeuten und Psychotherapie. Psychotherapie (Stuttgart), 01.03.2003. [Der komplette "Arztbericht" ist zu lesen in der Rubrik ⇢ Presse ⇢ Facharzt als Patient der Angstambulanz - Psychotherapie]

18 

⇢ 17  Ebd.

19 

Steele, David: From Therapist to Coach: How to Leverage Your Clinical Expertise to Build a Thriving Coaching Practice. Hoboken, N.J.: John Wiley & Sons, 2011, S. 1. [Im Text: "From Frustrated Therapist to Successful Coach"]

20 

⇢ 19  Ebd., S. 2. [Im Text: "It was as if doors and windows in a closed room were blown wide open and fresh air and sunlight were pouring in."]

21 

⇢ 19  Ebd., S. 10. [Im Text: "I will always keep and treasure my therapist’s license, even though my work no longer requires it. My mission of helping people enjoy successful marriages and stronger families is the same as it always has been, except now I’m doing so in a way that is in much better alignment with who I am, and achieves the results I’ve always wanted to see for my clients."]

22 

Goethe, Johann Wolfgang von: Ein Andres In: Goethe’s Werke. Vollständige Ausgabe letzter Hand. Erster Band. Stuttgart, Tübingen: J. G. Cotta, 1828, S. 144. [Im Original: "Geh! gehorche | meinen Winken, | Nutze deine jungen Tage, | Lerne zeitig klüger seyn: | Auf des Glückes großer Wage | Steht die Zunge selten ein; | Du mußt steigen oder sinken, | Du mußt herrschen und gewinnen, | Oder dienen und verlieren, | Leiden oder triumphiren, | Amboß oder Hammer seyn."]

23 

⇢ 22  Ebd.

Vers. 2019.01.04: FAQ — Kognitive Verhaltenstherapie bei Angst, Panik und Phobie

 
DatenschutzRechtlicher HinweisLegal Notice Augsburg DE
Baar CH
Basel CH
Berlin DE
Bern CH
Bielefeld DE
Bonn DE
Boston MA US
Bolzano IT
Bratislava SK
Bremen DE
Budapest HU
Burlington VT US
Cambridge GB
Cambridge MA US
Chemnitz DE
Chur CH
Como IT
Compaccio IT
Dresden DE
Düsseldorf DE
Feldkirch AT
Frankfurt a.M. DE
Freiburg DE
Göttingen DE
Graz AT
Hamburg DE
Hannover DE
Heidelberg DE
Innsbruck AT
Kaliningrad RU
Karlsruhe DE
Kempten DE
Klagenfurt AT
Köln DE
Konstanz DE
Leipzig DE
Lindau (Bodensee) DE
London UK
Lugano CH
Luzern CH
Magdeburg DE
Mainz DE
Mannheim DE
Marburg DE
Merano IT
Montreal CA
München DE
Münster DE
New York NY US
Nürnberg DE
Oxford GB
Potsdam DE
Prag CZ
Rapperswil-Jona CH
Regensburg DE
Salzburg AT
Schwerin DE
Schwyz CH
Stuttgart DE
Sankt Gallen CH
Tübingen DE
Ulm DE
Weimar DE
Wien AT
Winterthur CH
Würzburg DE
Zug CH
Zürich CH
Zwickau DE

© 1992—2019 ABARIS Angstambulanz℠, a division of The Coaching Institute LLC.
All rights reserved. Alle Rechte vorbehalten. Die Reproduktion, Modifikation oder sonstige Verwertung der Inhalte dieser Seiten der ABARIS Angstambulanz℠ ganz oder teilweise, gleich in welcher Form, ist untersagt ohne die vorherige schriftliche Genehmigung von The Coaching Institute LLC, Cambridge, Massachussetts 02142, United States of America.
Für die kognitive Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie und kognitives Coaching für Angststörungen, Panikstörungen, Agoraphobie, Klaustrophobie, spezifische Phobien, soziale Phobie, Sozialangst durch Psychologen und Ärzte schuf Diplom-Psychologe, Psychotherapeut und Verhaltenstherapeut Dietmar Luchmann nach seiner wissenschaftlichen Arbeit in Forschung, Lehre und Psychotherapie an der Humboldt-Universität zu Berlin, Universität Bochum und Universität Tübingen 1992 in Stuttgart aus einer Psychotherapie-Praxis für Ängste und Phobien die Angstambulanz mit der Dienstleistungsmarke (Service Mark) ABARIS Angstambulanz℠, die seit 2006 ein von Psycho­thera­peu­ten und Verhaltenstherapeuten geführter Unternehmens­bereich von The Coaching Institute LLC ist. Die ABARIS Angstambulanz℠ ist Teil des Programms Klinische Psychologie von The Coaching Institute LLC zur Psychodiagnostik, Behandlung und Vorbeugung (Prävention) von Angststörungen, Panikstörung, Phobien, Burnout und Depressionen sowie Resilienz-Förderung (psychische Widerstandsfähigkeit). Die kognitive Psychotherapie, kognitive Verhaltenstherapie und kognitive Angsttherapie der ABARIS Angstambulanz℠ wurden zum ABARIS-Anti-Angst-Coaching℠ weiterentwickelt, das nur zwei Termine mit insgesamt zehn Stunden Instruktion benötigt, um in der Praxis zu 99 Prozent Erfolg bei der Be­sei­ti­gung krankhafter Ängste und Phobien zu führen. Dieses kognitive Anti-Angst-Coaching vermittelt die ABARIS Angstambulanz℠ kostenfrei und ohne Wartezeiten. Bisher u.a. in Augsburg DE, Baar CH, Basel CH, Berlin DE, Bern CH, Bielefeld DE, Bonn DE, Bolzano IT, Boston MA US, Bratislava SK, Bremen DE, Budapest HU, Burlington VT US, Cambridge GB, Cambridge MA US, Chemnitz DE, Chur CH, Como IT, Compaccio IT, Dresden DE, Düsseldorf DE, Feldkirch AT, Frankfurt a.M. DE, Freiburg DE, Göttingen DE, Graz AT, Hamburg DE, Hannover DE, Heidelberg DE, Innsbruck AT, Kaliningrad RU, Karlsruhe DE, Kempten DE, Klagenfurt AT, Köln DE, Konstanz DE, Leipzig DE, Lindau (Bodensee) DE, London UK, Lugano CH, Luzern CH, Magdeburg DE, Mainz DE, Mannheim DE, Marburg DE, Merano IT, Montreal CA, München DE, Münster DE, New York NY US, Nürnberg DE, Oxford GB, Potsdam DE, Prag CZ, Rapperswil-Jona CH, Regensburg DE, Salzburg AT, Schwerin DE, Schwyz CH, Stuttgart DE, St. Gallen CH, Tübingen DE, Ulm DE, Weimar DE, Wien AT, Winterthur CH, Würzburg DE, Zug CH, Zürich CH, Zwickau DE .